Technische Analyse funktioniert in Forex-Märkten

Technische Analysen oder die statistische Analyse vergangener Preisänderungen mit dem Ziel, zukünftige Preisänderungen vorherzusagen, wurden in vielen Finanzkreisen mit Skepsis diskutiert. Die meisten Händler und Investoren fallen in eines von drei Lagern: Diejenigen, die glauben, dass es eine Wissenschaft ist, die funktioniert, die darauf bestehen, dass es sich um eine sich selbst erfüllende Prophezeiung handelt und die davon überzeugt sind, dass sie als Prognoseinstrument wertlos ist.
TUTORIAL: Technische Analyse: Einführung

Die heutige technische Analyse ist weit entfernt von der Vergangenheit. Die Entwicklung neuronaler Netze, genetischer Algorithmen und ähnlicher Technologien hat die Genauigkeit von Vorhersagen dramatisch verbessert und könnte einen Wandel in der Branche bedeuten. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf einige empirische Belege, um diese Frage endgültig zu klären, mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Devisenmarkt. (Um mehr über genetische Algorithmen zu erfahren, lesen Sie: Verwendung genetischer Algorithmen zur Prognose von Finanzmärkten.)

Funktioniert die technische Analyse wirklich?
Die Forscher standen der technischen Analyse skeptisch gegenüber, seit Eugene Fama und Marshall Blume feststellten, dass Buy-and-Hold allen Filtertechniken in "Filter Rules and Stock Market Trading" vorzuziehen ist. Untersuchungen, die sich auf Devisenmärkte konzentrieren, haben jedoch ungewöhnlich hohe Gewinne aufgrund technischer Analysen ergeben, die die Hypothese eines effizienten Marktes in Frage gestellt haben.

Im Jahr 1995 veröffentlichte Blake LeBaron eine Studie mit dem Titel "Technische Handelsregeln für Rentabilität und Devisenintervention", die einen möglichen Grund für die Effektivität der technischen Analyse auf den Devisenmärkten darlegte. In dem Bericht wurde festgestellt, dass die Vorhersehbarkeit durch die Abzinsung der Tage, an denen die Federal Reserve aktiv intervenierte, weitgehend beeinträchtigt, wenn nicht sogar beseitigt wird.

Der Grund für die Wirksamkeit der technischen Analyse auf den Devisenmärkten kann daher sein, dass die Prioritäten zwischen den Hauptakteuren unterschiedlich sind. Im Gegensatz zu unvorhersehbaren Aktienmärkten haben die Zentralbanken einen starken Anreiz, die Währungskurse auf einem bestimmten Niveau zu halten, was die Preisbewegungen vorhersehbarer machen kann, insbesondere wenn sie eingreifen. (Um etwas Wissen über den Praktiker der technischen Analyse zu erlangen, lesen Sie: Die Pioniere der Technischen Analyse.)

Neuronale Netze und technische Analyse
Mit ihrer Fähigkeit, obskure Muster in Daten zu identifizieren, sind neuronale Netzwerkmodelle immer beliebter geworden. Die Modelle können jede nichtlineare Funktion mit einem willkürlichen Genauigkeitsgrad approximieren, was sie ideal für die Vorhersage in vielen verschiedenen Umgebungen macht. Darüber hinaus hat moderne Software diese Netzwerke auch einzelnen Händlern und Anlegern zugänglich gemacht.

Neuere Studien haben sich auf die Verwendung neuronaler Netze konzentriert, um zugrunde liegende technische Handelsregeln zu identifizieren. Jingtao Yao und Chew Lim Tan stellten in einer "Fallstudie zur Verwendung neuronaler Netze für die Durchführung technischer Forex-Prognosen" fest, dass Buy-and-Hold-Strategien besser sind als Trendfolge-Strategien, aber neuronale Netzmodelle übertrafen beide, selbst wenn sie nur Forex verwenden einfache Indikatoren wie gleitende Durchschnitte.

Eine andere Studie mit dem Titel "Wiederkehrende neuronale Netze zur Vorhersage von Forex verwenden" liefert empirischere Belege dafür, dass neuronale Netze eine statistisch zuverlässige Vorhersage von Wechselkursen liefern können. Das in der Studie verwendete Modell erzielte Berichten zufolge eine Prognosegenauigkeit von 80%, was bestätigt, dass neuronale Netze bei der Vorhersage von Wechselkursen sehr effektiv sein können. (Weitere Informationen zu neuronalen Netzen finden Sie unter: Neuronale Netze: Gewinnprognose.)

Komponenten eines effektiven Systems
Bei der Entwicklung eines auf technischen Analysen basierenden Handelssystems für die Devisenmärkte sind gemäß den oben genannten Studien zu diesem Thema mehrere wichtige Überlegungen zu berücksichtigen. Hier einige wichtige Punkte, die Sie bei der Entwicklung eines Systems beachten sollten:

  • Halten Sie sich an den Schweizer Franken und den japanischen Yen. Mehrere Studien haben ergeben, dass der CHF und der JPY die beiden Währungen sind, die am einfachsten vorherzusagen sind. Die vorherrschende Theorie hinter diesem Phänomen scheint die Tatsache zu sein, dass diese Währungen am anfälligsten für Interventionen sind, was wahrscheinlich daran liegt, dass beide Währungen für internationale Investoren sichere Häfen sind.
  • Verwenden Sie neuronale Netze, um Systeme zu optimieren. Neuronale Netze können dunkle Muster in Daten identifizieren und eignen sich daher perfekt für Devisenmärkte. Infolgedessen konzentriert sich der größte Teil der aktuellen Forschung zu diesem Thema auf neuronale Netze.
  • Gleitende Durchschnitte und logarithmische Erträge. Mindestens eine Studie ergab, dass gleitende Durchschnitte und logarithmische Renditen die beiden besten Inputs für Devisenhandelsmodelle sind, insbesondere bei der Analyse von CHF oder JPY.

Ein Wort aus der Opposition
Die Wirksamkeit von auf technischen Analysen basierenden Handelssystemen wird von vielen Forschern immer noch bestritten. Diese Forscher gehen davon aus, dass die Ergebnisse dieser Studien durch die Verwendung von Stichproben verdächtiger Testdaten oder übermäßig angepasster Handelssysteme irreführend sein können. Letztendlich ist dies schwer zu sagen, ohne das System auf neue Datensätze anzuwenden, aber Händler sollten sich der Bedenken bewusst sein.

Die beiden wichtigsten Anliegen sind:

  • Datenbaggerung. Einige Studien haben möglicherweise Data Mining-Techniken verwendet, um irreführende Beziehungen in Daten zu identifizieren. In diesem Fall kann die Leistung eines Testsystems innerhalb seiner Testdaten gültig sein, es hätte jedoch keine statistische Signifikanz in einer breiteren Grundgesamtheit.
  • Kurvenanpassung. Einige Studien haben möglicherweise Kurvenanpassungstechniken verwendet, die zuverlässige Ergebnisse für einen Datensatz liefern, aber wiederum nicht für eine breitere Grundgesamtheit.

Die Quintessenz
Es ist nicht erwiesen, dass technische Analysen an den Aktienmärkten funktionieren, aber es gibt zunehmend Belege für deren Effizienz an den Devisenmärkten. Der Erfolg wurde größtenteils der Vorhersehbarkeit von Interventionen zugeschrieben, die die Zentralbanken weitgehend in Safe-Haven-Währungen vorgenommen hatten. Einige Forscher bleiben jedoch skeptisch angesichts des Potenzials von mindestens zwei Arten irreführender Analysetechniken.

Loading...